Führung | 29.03.2020, 09:00 Uhr

Besuch des Gustav Seitz-Museums im Schloss Trebnitz

Sonntag, 29. März 2020 | 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Führung mit dem Leiter des Campus Schloss Trebnitz, Darius Müller, durch die Ausstellung »Gustav Seitz und Werner Stötzer – Meister der Figur« und dem Vorstandsmitglied der Gustav Seitz Stiftung Wolfgang van Gulijk durch das Schloss-Ensemble; Blick in die Schinkel-Kirche Neuhardenberg (Empfang Frau Galle) und Atelierbesuch bei der Bildhauerin Sylvia Hagen in Altlangsow / Seelow.

Am 11. September 2017, dem 111. Geburtstag von Gustav Seitz, eröffnete die Gustav Seitz Stiftung für den künstlerischen Nachlass des Bildhauers und Zeichners ein neues Zentrum in einem ehemaligen Wirtschaftsgebäude von Schloss Trebnitz im ostbrandenburgischen Kreis Märkisch Oderland.

Neben erhaltenen Gussmodellen werden hier vor allem Bildwerke in Bronze von Seitz (Groß- und Kleinplastik, Reliefs), sowie seine Zeichnungen und Druckgraphik aufbewahrt, aber auch Briefe, Tagebücher, Druckschriften, Photographien und andere Dokumente. In der öffentlichen Dauerausstellung wird daraus eine repräsentative Auswahl des bildhauerischen Schaffens des Künstlers gezeigt.

11.00 Uhr: Führung mit Darius Müller durch die neue Ausstellung »Gustav Seitz und Werner Stötzer – Meister der Figur« und mit Wolfgang van Gulijk durch das Schloss-Ensemble


Das Gustav Seitz Museum präsentiert in zwei Bereichen seiner Räumlichkeiten Werke von Gustav Seitz und Werner Stötzer. Erstmalig werden ausgewählte Skulpturen und Zeichnungen der beiden bedeutenden Bildhauer gemeinsam in Trebnitz gezeigt. Werner Stötzer (1931–2010) war in der Zeit von 1954 bis 1958 Meisterschüler bei Gustav Seitz (1906–1969) an der Akademie der Künste in Berlin. In der Ausstellung werden Werke beider Bildhauer, die in einer auch kunstpolitisch brisanten Zeit entstanden sind, in einem interessanten Zusammenklang stehen.

12.30 Uhr: Weiterfahrt nach Schloss Neuhardenberg
13.00 Uhr: Mittagsimbiss in der Alten Brennerei
14.30 Uhr: Blick in die Schinkel-Kirche und Empfang von Frau Galle
15.30 Uhr: Atelierbesuch bei der Bildhauerin Sylvia Hagen (Witwe von Werner Stötzer) in Altlangsow und Möglichkeit, einen Blick in das Bet- und Schulhaus von Schinkel zu werfen.
17.00 Uhr: Rückfahrt nach Berlin, evtl. noch Blick in die Stadtpfarrkirche St. Marien Müncheberg

Um baldige Anmeldung bei Edelgard Trubiroha
T 812 999 46 oder veranstaltungen(at)freunde-kunsthaus-dahlem.de
Kosten: 10,00 € für Eintritte und Führung.

Bitte teilen Sie auch mit, ob Sie mit dem Auto kommen und Plätze anbieten könnten, oder ob Sie eine Mitfahrgelegenheit suchen. Detaillierte Infos werden nach Anmeldung bekanntgegeben.

Exklusiv für Mitglieder