Führung | 14.11.2019, 18:00 Uhr

Besuch des Schaulagers der Stiftung Hans Arp in Berlin-Moabit

Führung durch das Archiv und die Sammlung mit der
Kustodin Dr. Jana Teuscher

»Die Stiftung Arp e.V., gewidmet dem Leben und Werk des deutsch-französischen Bildhauers Hans Arp (1886–1966) und seiner ersten Frau, der Schweizer Künstlerin Sophie Taeuber-Arp (1889–1943), eröffnete im September 2014 ihr Schaulager in den Ludwig-Loewe-Höfen in Berlin. Die Nachlässe beider Künstler werden hier erstmals einem wissenschaftlich und kulturell interessierten Publikum auf Anfrage zugänglich gemacht. Die Entscheidung für den Standort Berlin entspricht dem Ziel der in Remagen-Rolandswerth ansässigen Stiftung, die Künstler stärker an den internationalen wissenschaftlichen Diskurs anzubinden und neue Im-pulse für die Forschung zu setzen.«

Als Domizil in Berlin-Moabit dient eine Ende des 19. Jahrhunderts erbaute ehemalige Maschinenfabrik. Erstmals sind auf 800 Quadratmetern die rund 3000 stiftungseigenen Objekte des Künstlerpaars Arp und von Freunden innerhalb eines einzigen Lagers zugänglich. Bibliothek und Archiv wurden den behutsam umgebauten architektonischen Strukturen einverleibt.

Nach der Führung  treffen wir uns im Restaurant Trofeo (Mediterrane Küche) gleich in der Nähe, Wiebestr. 36, um den Abend ausklingen zu lassen.

Treffpunkt: 17.45 Uhr, Loewe-Höfe, Wiebestr. 42, 10553 Berlin-Moabit

Eintritt mit Führung: 5,00 €
begrenzte Teilnehmerzahl, um baldige verbindliche Anmeldung wird gebeten unter
T 812 999 46 oder veranstaltungen(at)freunde-kunsthaus-dahlem.de

Exklusiv für Mitglieder